Festnahme nach Feuer in Mehrfamilienhaus

Osterne. Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Zehdenick (Oberhavel) ist ein Bewohner festgenommen worden. Die Polizei verdächtigt ihn, im Keller des fünfgeschossigen Gebäudes im Ortsteil Osterne ein Feuer gelegt zu haben. Die mehr als 70 Bewohner mussten am Mittwochabend teils über Drehleitern gerettet werden. Der tatverdächtige 53-Jährige wird der Brandstiftung beschuldigt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung