Weniger Klagen wegen Hartz IV

Landessozialgericht legt Bilanz 2014 für Sachsen vor

Chemnitz. Die Zahl der Klagen gegen Hartz IV-Bescheide ist an den sächsischen Sozialgerichten im vergangenen Jahr erstmals zurückgegangen. Wie das Landessozialgericht in Chemnitz am Donnerstag mitteilte, gab es dazu an den Gerichten in Leipzig, Dresden und Chemnitz insgesamt 18 115 neue Verfahren. 2013 waren es noch 19 057 neue Fälle gewesen. Am Landessozialgericht selbst gingen 1483 ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.