Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Treffen loten alternative Mehrheiten aus

Rot-rot-grüner Kreis trifft sich in Berlin / Institut Solidarische Moderne kommt in Frankfurt zusammen / Diskussionen vor dem Hintergrund von SYRIZA-Erfolg und Thüringen-Kolaition

Berlin. Laut einem Bericht der Illustrierten »Focus« kommen dieser Tage Politiker von SPD, Grünen und Linkspartei im Berliner Ortsteil Schmöckwitz zusammen, »um über die Chancen und Herausforderungen« für ein rot-rot-grünes Bündnis zu diskutieren. An dem Treffen würden unter anderem die Bundestagsabgeordneten Sven-Christian Kindler von den Grünen, Frank Schwabe von der SPD und Stefan Liebich von der Linkspartei teilnehmen. Auf der Tagesordnung stünden zahlreiche Sachthemen wie Wirtschaftspolitik, innere und äußere Sicherheit, Verteilungsfragen sowie die gesellschaftlichen Folgen der Digitalisierung, meldet das Magazin vorab. Außerdem gehe es um die Situation in Thüringen, wo im Dezember die erste rot-rot-grüne Koalition auf Landesebene vereinbart wurde. Bis Ende des Jah...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.