Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Eine neue sexuelle Revolution

Freiheit, Liebe, Abenteuer sind der Dreiklang einer linken Zukunftsmusik. Langweilig können die anderen. Ein Beitrag von Marco Höne

  • Von Marco Höne
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Wenn mensch aktuell auf die die queer-politischen Konfliktlinien schaut, sind zwei verknüpfte Auseinandersetzungen prägnant. Erstens: Nach jahrzehntelangem Kampf ist die rechtliche Gleichstellung zum Greifen nahe. Der Paragraph 175 ist abgeschafft (wenngleich die Rehabilitation versagt wird), die Institution Ehe geöffnet und auch beim Thema Adoption hat Justitia entschieden. Die großen juristischen Mauern der Ungleichheit sind gefallen. Nun geht es darum, diese formale Gleichstellung auch zur alltäglichen Praxis in der Gesellschaft zu machen. Es ist empörend und nicht hinnehmbar wenn sich beispielsweise ein Standesbeamter in Lauenburg weigert ein lesbisches Paar zu trauen. Das zeigt, dass die neue Praxis erst noch eingeübt werden muss, bevor sie Selbstverständlichkeit wird.

Zweitens geht es auch nach allen Toleranzbekundungen grundsätzlich darum Diskriminierung in Alltag und Gesellschaft zu bekämpfen. Homo- und Transphobie sin...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.