Werbung

Libyens Parlamente in direkten Gesprächen

Rabat. Vertreter der beiden rivalisierenden Parlamente in Libyen haben erstmals direkte Verhandlungen zur Beilegung ihres Konflikts geführt. An den direkten Gesprächen in Skhirat in der Nähe der marokkanischen Hauptstadt Rabat hätten am Samstag auch der UN-Sondergesandte für Libyen, Bernardino León, Marokkos Außenminister Salaheddine Mezouar und der marokkanische Geheimdienstchef Yassin al-Mansouri teilgenommen, berichteten Teilnehmer. Die UN-Unterstützungsmission in Libyen sprach in einer Erklärung von einem »wichtigen Fortschritt«. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!