Kinder, übt Druck!

Rieke Kersting: Umweltschutz für Grundschüler

Im Grundschulunterricht werden Kinder mit globalen Problemen konfrontiert: Klimawandel, verschmutzte Meere, Artensterben und Müllberge. Oft wird nicht genau erklärt, wie das kommt und was dagegen zu tun ist. Dafür bietet »Der kleine Weltenretter«, ein Mitmach-Buch, vertiefende Erläuterungen, Beispiele und Lösungen. Mit Zeichnungen und in kindgerechter Sprache führt die »Asselbande«, eine Insektenfamilie mit Asselinchen, Assel Arne und Oma Assel, durch das Buch und so über unsere bedrohte Erde. Kinder von acht bis zwölf können hier viel über Nachhaltigkeit lernen.


Buch im nd-Shop bestellen:
* Rieke Kersting (Hrsg.): Der kleine Weltretter.
rap Verlag. 232 S., geb., 16,90 €.


»Wenn es um Umweltschutz geht, bist du genauso wichtig wie eine Wissenschaftlerin, ein Politiker oder eine Firmenchefin.« - Das mag hoch gegriffen klingen, aber den Autoren kommt es auf direkte Aktionen an. Kleine alltägliche Schritte, durch die man Änderung bewirken kann. Die »Assel-Tipps« am Ende des Buches sind diesbezüglich hilfreich: Iss weniger Fisch und Fleisch! Lieber die Brotbox statt Alufolie für das Schulfrühstück! Taschen aus recycelten PET-Flaschen anstelle der öden Plastiktüte! Beachte Bio-Siegel und wähle Fairtrade-Schoki! Apfelsaft statt importierte Früchte - regional und saisonal. Müllfrei einkaufen und das Auto mal stehen lassen.

Kinder werden clever an das Thema herangeführt und können vielleicht sogar ihre Eltern überzeugen mitzumachen. Zum Beispiel beim Anlegen eines Wildblumenbeetes, um Bienen zu füttern. Das Buch selbst ist auch klimaneutral und umweltfreundlich auf Recycling-Papier gedruckt. »Jetzt bist du dran: Rette die Welt!«

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung