Maschinenfrühling

Dietmar Dath erinnert heutige Linke an ihr bewahrenswertes Erbe

  • Von Martin Hatzius
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Hat es je eine Liebesgeschichte mit einem unromantischeren Titel gegeben? »Deutsche Demokratische Rechnung«: Das klingt nach DDR, nach Planwirtschaft und Zahlenkolonnen auf Karopapier. Aber nicht nach Liebe. Tatsächlich spielen Wirtschaft, Politik und höhere Mathematik in Dietmar Daths Erzählung eine Rolle. Sie sind der Boden, auf dem sich die Figuren durch den Herbst 2014 winden. Nur sieht das kaum eine von ihnen so klar wie Vera Ulitz. Sie, die die Wahrheit im Namen trägt und den Glauben, ist das Scharnier der Fabel.


Buch im nd-Shop bestellen:
* Dietmar Dath: Deutsche Demokratische Rechnung. Eine Liebeserzählung.
Eulenspiegel Verlag. 224 S., geb., 17,99 €.


Vera hält die Verbindung in jene Vergangenheit, die hier wesentlich ist, nämlich in Ulbrichts DDR. Im ersten Kapitel wird ihr Vater zu Grabe getragen, ein Mathematiker,...




Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.