Werbung

UNO verurteilt Angriff auf Blauhelme in Mali

New York. Der UNO-Sicherheitsrat hat den Raketenangriff auf einen Stützpunkt der UN-Blauhelmsoldaten in Mali verurteilt. Die 15 Mitglieder des Gremiums bezeichneten den Angriff mit mehr als 30 Raketen, bei dem im nordmalischen Kidal am Sonntag ein tschadischer UN-Soldat sowie zwei Kinder getötet wurden, in ihrer Erklärung als »abscheulich«. Die malische Regierung müsse nun schnell eine Untersuchung einleiten und die Verantwortlichen »zur Rechenschaft ziehen«, forderte der Sicherheitsrat. Der Einsatz in Mali gilt als die gefährlichste UN-Mission. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!