Ein Vater der »Simpsons«

Sam Simon tot

Der Miterfinder der US-Zeichentrickserie »Die Simpsons«, Sam Simon, ist am Montag im Alter von 59 Jahren gestorben. Simon, der die weltweit erfolgreiche Serie in den späten 80er Jahren mit Matt Groening und James L. Brooks entwickelte, sei am Sonntag in seinem Haus in Los Angeles einem Krebsleiden erlegen, teilte ein Sprecher der Sendung mit. Simon war 1993 aus der Produktion der Serie ausgestiegen, wird aber weiterhin als Produzent mit genannt. Die Abfindung, die er für die Comicserie erhielt, erlaubte ihm, sich fortan vorwiegend karitativen Tätigkeiten zu widmen, wie das Magazin »Variety« berichtete. Laut der Film- und Kinodatenbank IMDB belief sich die Abfindung auf jährlich zehn Millionen Dollar. Simon erhielt sieben Emmys für »Die Simp- sons« und zwei weitere der Auszeichnungen als Autor von »The Tracey Ullman Show«. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung