Rechts oder ganz rechts? AfD-Basis soll Entscheidung bezahlen

Richtungskampf in der Rechtspartei hält an / Parteitag braucht 150.000 Euro Spenden / 2013 lagen die Einnahmen bei 7,7 Millionen

Berlin. Der Rechtspartei AfD droht die Spaltung zwischen Nationalkonservativen und Ultraneoliberalen. Nun sollen die Mitglieder selbst eine Lösung herbeiführen - aber wer bezahlt das? »Der Bundesvorstand wird zu einem Mitgliederparteitag einladen, wenn es uns gelingt, die Zusatzkosten zu decken«, heißt es laut SWR in einem Schreiben des Parteisprechers Bernd Lucke an die Parteimitglieder. Mit anderen Worten: Die Alternative für Deutschland will den Richtungskampf auf dem nächsten Bundesparteitag von den Mitgliedern entscheiden lassen - wenn die Basis die dafür nötigen 150 000 Euro spendet.

In dem Streit zwischen dem national-konservativen und dem eher wirtschaftsliberalen Flügel sieht Lucke demnach sogar die »Einheit unserer Partei« gefährdet. Lucke wirft dem national-konservativen Flügel einen »fundamentaloppositionellen Politikstil« vor.

Der ursprünglich für die zweite April-Hälfte geplante Parteitag mit ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 414 Wörter (3000 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.