Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

In jeder Familie ein krankes Kind

TV-Tipp: »Leiser Tod im Garten Eden. Die Folgen der Golfkrieges« im Bayerischen Fernsehen

  • Von Roland Etzel
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Nicht allein das große Karthago führte drei Kriege, auch die Republik Irak tat das; korrekter gesagt die Gruppe politischer Abenteurer in der Baath-Partei des Landes um den Präsidenten Saddam Hussein. Die ersten zwei Kriege 1980-88 gegen die Islamische Republik Iran und 1990/91 gegen das Emirat Kuwait brach der größenwahnsinnige Saddam selbst vom Zaun, den dritten Waffengang allerdings im Jahre 2003 begannen, unter Zuhilfenahme von Kriegslügen, die USA und Großbritannien, im Schlepptau eine »Koalition der Willigen« von Polen bis Usbekistan.

Karthago, so notierten die Geschichtsschreiber, wurde 146 v. u. Z. von Rom zerstört. Auf dass dies für immer so bleibe und in Karthago nie wieder etwas wachse, ließen die Sieger angeblich Salz auf die punische Stadt im heutigen Tunesien streuen...

Wie in der Antike ging auch mehr als 2000 Jahre später in Irak die Geschichte für die Unterlegenen katastrophal aus. Mehr als ein Jahrzehnt...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.