In jeder Familie ein krankes Kind

TV-Tipp: »Leiser Tod im Garten Eden. Die Folgen der Golfkrieges« im Bayerischen Fernsehen

  • Von Roland Etzel
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Nicht allein das große Karthago führte drei Kriege, auch die Republik Irak tat das; korrekter gesagt die Gruppe politischer Abenteurer in der Baath-Partei des Landes um den Präsidenten Saddam Hussein. Die ersten zwei Kriege 1980-88 gegen die Islamische Republik Iran und 1990/91 gegen das Emirat Kuwait brach der größenwahnsinnige Saddam selbst vom Zaun, den dritten Waffengang allerdings im Jahre 2003 begannen, unter Zuhilfenahme von Kriegslügen, die USA und Großbritannien, im Schlepptau eine »Koalition der Willigen« von Polen bis Usbekistan.

Karthago, so notierten die Geschichtsschreiber, wurde 146 v. u. Z. von Rom zerstört. Auf dass dies für immer so bleibe und in Karthago nie wieder etwas wachse, ließen die Sieger angeblich Salz auf die punische Stadt im heutigen Tunesien streuen...

Wie in der Antike ging auch mehr als 2000 Jahre später in Irak die Geschichte für die Unterlegenen katastrophal aus. Mehr als ein Jahrzehnt...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 677 Wörter (4519 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.