Nur echt mit der Wollmütze

Richard Wagners »Parsifal« an der Deutschen Staatsoper in Berlin

  • Von Irene Constantin
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Nie hat der alte Spruch von Radio Fritz so sehr gestimmt: Nur echt mit der Wollmütze. Es durften auch labbrige Schapkas sein. Dazu tragen die Gralsritter dicke Joppen, rumpelige Botten, grau in grau. Sie hausen in der sibirischen Kälte einer düsteren romanischen Rotunde. Zur ideologischen Stärkung hält ihnen Gurnemanz jeden Tag einen Dia-Vortrag über ihren Gründungsmythos um die Herrlichkeit und Heiligkeit des Grals. Ihr jetziges Blut-Ritual ist allerdings weniger erhebend. Amfortas’ ewig unheilbarer Wunde wird ein Becher Blut abgezapft und jeder bekommt ein Löffelchen davon - für’s ewige Leben.

Dass der junge Rucksacktourist - ausstaffiert mit T-Shirt, Bermudashorts, Kapuzenjacke, High-Tech-Armbrust - den es zufällig dorthin verschlägt, schleunigst das Weite sucht, ist mehr als verständlich. Bei den Blumenmädchen erschien es ihm netter: jede Menge Mädchen von ungefähr sieben bis 27, alle von Elena Zaytseva in Blumenkleidch...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 500 Wörter (3298 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.