Werbung

Rot-Rot-Grün: Gysi fordert mehr SPD-»Leidenschaft«

Berlin. Mit Blick auf ein rot-rot-grünes Bündnis im Bund wünscht sich Linksfraktionschef Gregor Gysi von der SPD mehr »Leidenschaft« für einen Regierungswechsel. Die Sozialdemokraten dürften sich nicht mit der Rolle einer Vizekanzlerpartei abfinden, sagte Gysi der »Berliner Zeitung«. Einen rot-rot-grünen Machtwechsel 2017 hält Gysi aber für wenig wahrscheinlich. Jedoch könne man nicht einschätzen, was im nächsten und im übernächsten Jahr passiere, so der Politiker. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!