René Heilig 31.03.2015 / Inland

Der Tod einer Zeugin und das Signal: Mund halten!

Neue Aufregung bei NSU-Ermittlungen in Baden-Württemberg - Staatsanwalt geht nicht von »Fremdeinwirkung« aus

Die 20-Jährige starb an Lungenembolie, keine Anzeichen für Fremdeinwirkung. Die Staatsanwaltschaft will die Akte schließen - wie schon zu oft, wenn es um Zeugenschaft in Sachen NSU geht.

Melisa M. war am Samstagabend gegen 18.25 Uhr in ihrer Wohnung in Kraichtal im nördlichen Landkreis Karlsruhe von ihrem Lebensgefährten »krampfend aufgefunden worden«. Der Notarzt versuchte sein Möglichstes, doch konnte das Leben der jungen Frau nicht gerettet werden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: