Nach 130 Jahren fuhr die letzte Bahn

Personenzugverkehr Parchim-Malchow beendet

  • Von Winfried Wagner, Parchim
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Trotz monatelanger Protesten ging im Süden Mecklenburgs am Dienstag ein Stück Bahngeschichte zu Ende: Um 17.02 Uhr sollte der letzte Zug der Mecklenburgischen Südbahn von Malchow (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) nach Parchim (Kreis Ludwigslust-Parchim) fahren, wo er gegen 18 Uhr eintreffen sollte. Die Hanseatische Eisenbahn GmbH (Putlitz) stellt den Personenzugverkehr, der seit Dezember 2014 ohne Finanzhilfe von Land und Landkreisen lief, ab April endgültig ein, wie ein Sprecher erklärte.

1885 waren die ersten Personenzüge auf der Südbahn von Neubrandenburg bis Parchim gefahren. Nach dem Zweiten Weltkrieg war aber schon die Teilstrecke Neubrandenburg-Möllenhagen abgebaut worden. Nun fahren nur noch Personenzüge zwis...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.