Werbung

Bauarbeiter wollen Lohn einklagen

Mehrere Bauarbeiter vom großen Einkaufszentrum »Mall of Berlin« nahe dem Potsdamer Platz wollen ausstehende Löhne per Gericht einfordern. Zehn Klagen zumeist von rumänischen Arbeitern seien beim Berliner Arbeitsgericht eingegangen, sagte ein Gerichtssprecher. Zunächst gebe es drei Termine zur gütlichen Einigung im April.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hatte Ende Oktober zwei Baufirmen vorgeworfen, 18 Arbeiter auf der Baustelle teilweise nicht bezahlt zu haben. Nach DGB-Angaben sollen etwa 33 000 Euro an Löhnen ausstehen. »Ein Erfolg vor Gericht wäre ein wichtiges Signal« sagte DGB-Sprecherin Nina Lepsius. dpa/nd

Foto: dpa/Soeren Stache

Dazu passende Podcast-Folgen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung