Mindestens 56 Tote bei Schiffsunglück im Pazifik

Petropawlowsk-Kamtschatski. Bei einem der schwersten Schiffsunglücke in Russland seit Jahren sind mindestens 56 Seeleute vor der Pazifik-Halbinsel Kamtschatka ums Leben gekommen. Die »Dalnij Wostok« (Ferner Osten) war in der Nacht zum Donnerstag untergegangen. 63 der 132 Besatzungsmitglieder konnten gerettet werden. Am Freitag suchten Flugzeuge und Schiffe vergeblich nach weiteren Überlebenden. Das Schiff war 300 Kilometer vor der Kamtschatka-Küste gesunken. Das Ochotskische Meer ist dort 200 Meter tief. Experten vermuten, dass die schwimmende Fischfabrik völlig mit Fang überfrachtet gewesen und deshalb gesunken sein könnte. Nach offiziellen Angaben war die Unglücksursache aber noch unklar. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung