Postmitarbeiter erneut im Warnstreik

Warten auf die Osterpost: Für mehr Lohn sind rund 500 Brief- und Paketzusteller der Deutschen Post in der Region Berlin-Brandenburg am Donnerstag in einen Warnstreik getreten. Betroffen waren ausgewählte Briefzustellstützpunkte in Berlin, Potsdam und Großbeeren. Insgesamt gibt es in der Region rund 7000 Brief- und Paketzusteller. »Die Mitarbeiter wollen wissen, wie es in den Tarifverhandlungen weiter geht«, sagte ver.di-Fachbereichsleiterin Benita Unger. Sie seien entschlossen, ihre Forderungen durchzusetzen. »Weitere Warnstreiks sind nicht ausgeschlossen«, sagte Unger. dpa/nd

Dazu passende Podcast-Folgen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung