Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Wachstumskritik ist mehr als Konsumkritik

Elmar Altvater über Friedrich Engels, dessen Schrift über die »Dialektik der Natur« und die ökologische Frage

nd: Sie haben gerade ein Buch über Engels nachgelassene Schrift über die »Dialektik der Natur« geschrieben. Was war Ihre Motivation?
Elmar Altvater: Erstens sollte Engels, dessen Tod sich 2015 zum 120. Mal jährt, gewürdigt werden. Zweitens sollte besonders seine vor 90 Jahren posthum erschienene Schrift über die Dialektik der Natur in die Debatte um einen »ökologischen Marxismus« eingebracht werden. Die kapitalistische Gesellschaft, ihre Dynamik und ihre Krisen sind nur zu begreifen, wenn nicht nur die Formveränderungen der Arbeit und die der Nichtarbeit, der formellen und informellen Arbeitslosigkeit, oder wenn die geschlechtsspezifischen Aspekte der Arbeit berücksichtigt werden. Auch das Wert- und Geldverhältnis verändert seine Form; Resultat ist das hypertrophe Finanzwesen im modernen finanzgetriebenen Kapitalismus, das unser aller Leben durcheinanderwirbelt.
Und dann dürfen wir nicht vergessen, dass alles Wirtschaften, das A...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.