Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Jung gegen Alt

Der Republikaner Marco Rubio will als erster Latino ins Weiße Haus einziehen

  • Von Olaf Standke
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Während die bei den Demokraten noch ohne wirkliche Alternative agierende Hillary Clinton zu ihrer ersten Wahlkampfveranstaltung Richtung Iowa aufbrach, füllt sich die Kandidatenbank für den Urnengang im nächsten Jahr bei den Republikanern langsam - und Marco Rubio ist fraglos ein interessanter Präsidentschaftsbewerber. Zum einen fließend Spanisch sprechender Sohn schon vor der Revolution eingewanderter Kubaner und damit wie zugeschnitten für die am stärksten wachsende Wählergruppe in den USA. Und dann mit 43 Jahren noch jung für einen Politiker und so der Mann für eine von beiden großen Parteien umworbene Generati...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.