Milliarden-Verfahren gegen Google

Die EU-Kommission will Marktmacht des US-Unternehmens brechen

Bevorteilt Google in Suchergebnissen eigene Angebote? Die EU-Kommission hat Beschwerde eingereicht. Es könnte eines der wichtigsten Verfahren der Internetgeschichte werden.

»Google« steht heute fast synonym für Suchmaschine. Dass es eine solche längst nicht mehr nur ist, sondern man auf der Website des Unternehmens auch Flüge buchen oder shoppen kann, könnte dem Konzern jetzt zum Verhängnis werden: Wegen eines möglichen Missbrauchs seiner Marktmacht hat die EU-Kommission am Donnerstag ein formelles Verfahren gegen den US-Konzern angekündigt, an dessen Ende die höchste Wettbewerbsstrafe stehen könnte, die je ein Unternehmen an die EU-Kommission zahlen musste.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: