US-Richter erlaubt Prozess wegen Mordes an Victor Jara

Der mutmaßliche Mörder des chilenischen Sängers lebt in Florida

São Paulo. Mehr als 40 Jahre nach dem Tod des bekannten chilenischen Liedermachers Victor Jara soll seinem mutmaßlichen Mörder der Prozess gemacht werden. Ein Gericht im US-Bundesstaat Florida ließ ein Verfahren wegen Mordes und Folter gegen den ehemaligen chilenischen Militär Pedro Barrientos zu, wie chilenische Zeitungen am Mittwoch (Ortszeit) berichteten. Barrientos soll am 16. September 1973 die tödlichen Schüsse auf Jara abgegeben haben. Der linke Volkssänger war eines der ersten Opfer der 27 Jahre dauernden Militärdiktatur (1973-1990) in Chile.

Zusammen mit rund 4.000 Menschen, meist Studenten und Dozenten der Universität von Chile, wurde Jara einen Tag nach dem Putsch festgenommen und in das Nationalstadion von der Hauptstadt Santiago gebracht. Dor...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 351 Wörter (2503 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.