Werbung

Zwei Milliarden Menschen haben kein Bankkonto

Washington. Rund 700 Millionen Menschen haben nach Zahlen der Weltbank seit 2011 Zugang zu Bankgeschäften erlangt. Dies sei ein wichtiger Schritt im Kampf gegen die Armut, heißt es in einem am Mittwoch (Ortszeit) in Washington veröffentlichten Bericht. Zwei Milliarden Erwachsene weltweit, knapp 40 Prozent, seien aber immer noch ohne Konto und damit abgeschnitten vom bargeldlosen Zahlungsverkehr. Das gelte vor allem für Frauen und Arme in Entwicklungsländern. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!