Werbung

Frühlingsausfahrt auf dem Maschsee

Hannover. Mit dem Käfer-Cabrio in den Frühling: Tretboote in VW-Form kreuzen vor der Fackelläufer-Statue auf dem Maschsee in Hannover. Der Maschsee ist künstlich angelegt und 2,4 Kilometer lang sowie 180 bis 530 Meter breit. Mit einer Fläche von 78 Hektar ist er das größte Gewässer in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Der See ermöglicht zahlreiche Wassersportarten und ist ein beliebtes Naherholungsgebiet. Im Verlauf des Jahres finden dort diverse Wettbewerbe statt, allen voran das Europäische Drachenbootrennen. dpa/nd Foto: dpa/Julian Stratenschulte

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!