USA: Hinrichtungen durch Stickstoff erlaubt

Oklahoma City. Im US-Bundesstaat Oklahoma dürfen verurteilte Straftäter künftig auch mit Stickstoff hingerichtet werden. Gouverneurin Mary Fallin unterzeichnete ein entsprechendes Gesetz. Erlaubt sind dort bisher der elektrische Stuhl sowie Erschießungskommandos, die es sonst nur im Bundesstaat Utah gibt. Oklahoma ist der erste US-Staat, der Stickstoff für Hinrichtungen einführt. Stickstoff sei eine effektive, nicht grausame Methode, um schwere Straftäter hinzurichten, erklärte die Gouverneurin laut einem Bericht des »Oklahoman«, der größten Tageszeitung des Bundesstaates. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung