Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

IWF warnt vor asynchroner Geldpolitik

Washington. Die Mitgliedsländer des Internationalen Währungsfonds (IWF) blicken besorgt auf die unterschiedliche Geldpolitik in Europa und den USA. Während die Europäische Zentralbank in den kommenden Jahren den Markt mit billigem Geld flutet, steht die US-Notenbank Fed vor einer Zinserhöhung. Diese »asynchrone Geldpolitik« sei konjunkturell angemessen, erfordere aber eine »vorsichtige Justierung und wirksame Kommunikation«, um negative Folgen für die Weltwirtschaft zu vermeiden, erklärte der IWF-Lenkungsausschuss am Samstag im Abschlusspapier seiner Frühjahrstagung in Washington. »Wir wissen um die Risiken für die Finanzstabilität«, gaben die Finanzminister und Notenbankchefs zu Protokoll. In entwickelten Volkswirtschaften müssten Banken weiter gestärkt werden, damit die Geldpolitik wirksam sein könne. Die Entwicklungsländer müssten sich rüsten, um mit dem Abfluss von Kapital fertig zu werden. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln