Müssen wir siegen?

Waltraud Hagen über Barack Obama und Raúl Castro zwischen Eiszeit und Tauwetter

  • Von Waltraud Hagen
  • Lesedauer: ca. 7.5 Min.

Erinnern Sie sich noch an ein Foto von vor zwei Wochen? Zwei Männer saßen zusammen an einem kleinen runden Tischchen in Panama beim Amerika-Gipfel. Schon davor hatten sie Schlagzeilen, ihr Händeschütteln wurde kommentiert, ehe es zustande gekommen war, ihr erstes Aufeinandertreffen aus der Versenkung von 2013 geholt, als sich Raúl Castro, der Kubaner, und Barack Obama, der US-Amerikaner, bei der Beerdigung von Nelson Mandela in Johannisburg kurz »guten Tag« gesagt hatten.

Irgendwie ist es verrückt. Oder ganz normal? Zwischen Völkern geht es zu wie zwischen Freunden, Familien und Nachbarn: Jeder kann zum Feind werden. Und dann verweigern auch Regierende sich jahrzehntelang sogar den einfachen Gruß. Wieso aber dürfen Staatsmänner reagieren wie der kleine Mann? Wieso wählen wir Leute, die in ihren Ansichten, ihrem Sendungsbewusstsein und ihrem Rechthaben-Wollen oft am liebsten mit gezogenem Colt losstürmen? Weil wir insgeheim sin...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1606 Wörter (10299 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.