Werbung

Union will »Soli« bis 2029 abschaffen

Andechs. Die Spitzen von CDU und CSU haben sich nach den Worten von CSU-Chef Horst Seehofer auf eine gemeinsame Linie in der Finanzpolitik verständigt. Beim Koalitionsausschuss mit der SPD am Sonntag werde die Union die Forderung einbringen, den Solidaritätszuschlag bis zum Jahr 2029 schrittweise abzuschaffen, sagte Seehofer am Freitag vor einer CSU-Vorstandsklausur im oberbayerischen Kloster Andechs vor Journalisten. Außerdem habe sich die Union auf einem Spitzentreffen am Mittwoch auf eine gemeinsame Linie bei der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzen verständigt. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!