Angst vor Dopern

Oliver Kern kritisiert den laschen Radverband UCI im Fall Astana

Die UCI wird mal wieder Opfer ihrer Strukturen. Schon zum zweiten Mal hat die Führung des Radsportweltverbands bei der eigenen Lizenzkommission den Entzug des WorldTour-Status’ für das ständig dopingbelastete kasachische Profiteam Astana beantragt, doch erneut lehnte die Kommission jetzt ab.

2014 waren fünf Astana-Fahrer (drei davon im Nachwuchsteam) positiv getestet worden. Die Lizenz wurde trotzdem erteilt - unter der Auflage einer Untersuchung durch die Universität von Lausanne. Nach Auswertung dieser sah die UCI erneut genug Beweise für einen Lizenzentzug, weil mehrere Fahrer Kontakt zum auf Lebenszeit gesperrten Dopingarzt Mi...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 324 Wörter (2117 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.