Die rote Fahne ist out

Dieter Rucht über die Mobilisierung zum 1. Mai

Her Rucht, der 1. Mai hat eine bewegte Geschichte als Kampftag der Arbeiterbewegung. Heute bringen viele mit dem Datum aber fast nur noch »Krawallmacher« in Verbindung. Woher rührt dieses Image?

Massenmedien, zumal unter den Bedingungen einer verschärften Konkurrenz, reagieren vor allem auf das Spektakel und insbesondere auf Gewalt. Im Vergleich zu den ersten Nachkriegsjahrzehnten wird aber, zumal in Berlin, auch mehr Spektakel am 1. Mai geboten. Die Routineveranstaltungen erscheinen dagegen kaum berichtenswert, obgleich sie quantitativ weitaus überwiegen.

Sie sprechen es an: Routineveranstaltungen. Andere nämlich tun die gewerkschaftliche Tradition des Feiertages als unbedeutende Folklore ab. Warum gelingt es auch den Arbeitnehmervertretungen nicht mehr, die Massen zu mobilisieren?

Der gewerkschaftliche Organisationsgrad sinkt langfristig - und dies vor allem aus strukturellen Gründen. Entscheidend sind die Veränderungen in einer Arbeits...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 513 Wörter (3818 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.