15.000 für Kohle - 6.000 gegen Kohle

Beschäftigte demonstrieren in Berlin gegen befürchtete Massenentlassungen / Umweltschützer bilden Menschenkette für Ausstieg aus Kohleverstromung

Berlin. Tausende Menschen haben für und gegen die Verstromung von Kohle demonstriert. Im Regierungsviertel gingen am Samstag nach Schätzungen der Gewerkschaft IGBCE rund 15.000 Menschen auf die Straße. Das Motto der Veranstaltung lautete »Gegen Massenentlassungen und für soziale Sicherheit«.

Zeitgleich bildeten nach Angaben der Organisatoren 6.000 Menschen am Braunkohletagebau Garzweiler eine Menschenkette, um für einen Ausstieg aus der Kohleverstromung zu demonstrieren. Umwelt- und Entwicklungsorganisationen sowie Kirchen hatten zu dem Protest aufgerufen. Die Teilnehmer forderten die Einführung einer Klima-Abgabe für alte Kohlekraftwerke, wie sie Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) vorgeschlagen hat.

Seitdem die von Gabriel geplante Abgabe für Betreiber von älteren fossilen Kraftwe...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 348 Wörter (2640 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.