Werbung

US-Gericht gespalten in der Frage der Homo-Ehe

Washington. Das Oberste Gericht der USA hat am Dienstag (Ortszeit) über die rechtliche Anerkennung der Homo-Ehe beraten. In Medienberichten nach der zweieinhalbstündigen Anhörung hieß es, die neun Richter seien offenbar »zutiefst gespalten« in der Frage. Die im Juni erwartete Grundsatzentscheidung könnte die Ehe von gleichgeschlechtlichen Paaren im ganzen Land legalisieren oder den gegenwärtigen Zustand mit unterschiedlichen Regeln in den Bundesstaaten erhalten. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen