Werbung

Schwere Kämpfe im Nordwesten Syriens

Damaskus. Im Nordwesten Syriens haben sich islamistische Milizen und von ihnen eingeschlossene regierungstreue Kräfte schwere Gefechte geliefert. Die Rebellen belagern in der Stadt Dschisr al-Schogur ein Krankenhaus, in dem sich laut Menschenrechtlern rund 150 Soldaten der Regierung und Zivilisten aufhalten. Die islamistischen Milizen hatten Dschisr al-Schogur am vergangenen Wochenende eingenommen. Zu den Rebellengruppen gehört auch die Nusra-Front, der syrische Ableger von Al Qaida. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!