Andreas Knobloch, Havanna 04.05.2015 / Wirtschaft und Umwelt

Bonanza in der Karibik

Kuba lockt seit der Annäherung mit den USA Scharen von Investoren an

Seit 2007 hat Kuba zahlreiche Anstrengungen unternommen, seine Wirtschaft zu modernisieren. Seit der Neuausrichtung der US-Kuba-Politik geht nun alles ganz schnell.

Lord John Hutton ist zufrieden. Die dreitägige Reise einer britischen Handelsdelegation nach Kuba war ein voller Erfolg. Britische Unternehmen haben in Havanna Geschäfte über rund 400 Millionen US-Dollar abgeschlossen, darunter den Bau einer Golfanlage sowie Investitionen in Landwirtschaft und Energieprojekte, verkündet Hutton, Co-Präsident der Cuba Initiative, eines seit zwanzig Jahren bestehenden britisch-kubanischen Projektes zur Förderung der Handelsbeziehungen beider Länder. Insgesamt 32 Unternehmen hatten an der Reise teilgenommen - die größte britische Handelsdelegation seit Jahrzehnten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: