Einwurf: Mikrodoping, Maximalkontrolle

Nächtliche Dopingtests? Bloß nicht!, sagt Jirka Grahl

  • Von Jirka Grahl
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Die Ergebnisse der klinischen Studie, die der französische Fernsehsender France 2 in Auftrag gegeben hat, sind scheinbar spektakulär: Acht Ausdauerathleten hatten unter medizinischer Aufsicht einen Monat lang Eigenblut, Epo, Wachstumshormon und Kortikosteroide bekommen - in so geringen Dosierungen, dass sie keinerlei Spuren in den Blutpässen der Probanden hinterließen. Die Leistungssteigerungen hingegen waren beträchtlich: Im 3000-Meter-Lauf lag die Verbesserung zwischen 10 und 26 Sekunden, bei einem Mann, der täglich 24 Kilometer läuft, bei zehn Minuten.

Le...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 281 Wörter (1905 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.