Werbung

Vier neue Containerdörfer bis August

Die letzten vier von insgesamt sechs Containerdörfern für Flüchtlinge in Berlin sollen bis August fertig sein. Als nächste dürfte die Einrichtung am Blumberger Damm in Marzahn in der ersten Juli-Hälfte bezugsfertig sein, sagte die Sprecherin des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGeSo), Silvia Kostner. In den sechs Behelfsunterkünften für 42,7 Millionen Euro sollen bis zu 2186 Menschen Platz finden. Das Land Berlin erwartet in diesem Jahr rund 20 000 Flüchtlinge. Im Oktober hatte Sozialsenator Mario Czaja (CDU) den Bau der Containerdörfer wegen der großen Flüchtlingszahl angekündigt.

Nach den Plänen kann in der zweiten Juli-Hälfte am Hausvaterweg in Lichtenberg ein weiteres Containerdorf eröffnet werden. Im August sollen dann die Standorte Potsdamer Chaussee und ein Container-Komplex am Ostpreußendamm ebenfalls in Zehlendorf fertig sein. Der Flüchtlingsrat Berlin hält die Containerdörfer für hochproblematisch, weil sie Ausgrenzung signalisierten. Auch für Asylbewerber wären »feste Häuser aus Stein« besser, sagte Georg Classen vom Flüchtlingsrat. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!