Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Das stärkste Mädchen der Welt

Schweden feiert 70 Jahre Pippi Langstrumpf

  • Von Dagmar Lieder
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

»Liebe kleine Krummelus, niemals will ich werden gruß«, sagen Pippi, Tommy und Annika in der Villa Kunterbunt. Auch nach 70 Jahren ist Pippi Langstrumpf noch das ewig freie und unabhängige Kind.

»In der Hoffnung, dass Sie nicht das Jugendamt alarmieren« - mit diesen Worten schließt Astrid Lindgren (1907-2002) den Begleitbrief zu ihrem Manuskript »Pippi Langstrumpf« an den Verlag Rabén & Sjögren. Es ist 1945, und die Schwedin weiß noch nicht, dass ihre Heldin weltweit Karriere machen wird. Vor 70 Jahren erschien das erste Pippi-Buch bei Rabén & Sjögren, am 26. November 1945. Schweden feiert aber schon jetzt: Der Verlag begeht das Jubiläum am 21. Mai, zwei Tage später gibt es im Stockholmer Freilichtmuseum Skansen eine Party für das sommersprossige und stärkste Mädchen der Welt.

Astrid Lindgrens Tochter Karin ist es zu verdanken, dass es die rothaarige Göre Pippi überhaupt gibt. Karin war sieben Jahre alt und lag mit Lungenentzündung im Bett, als sie quengelte, die Mutter solle ihr etwas vorlesen oder erzählen. »Was soll ich denn erzählen?«, fragte Astrid und Karin antwortete: »Erzähl von Pippi Langstrumpf!«.

...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.