Werbung

Luther nach Amerika

Ausstellung in den USA

Mit vielen Original-Schaustücken aus dem Leben und der Zeit Martin Luthers soll US-Amerikanern der Reformator aus dem heutigen Sachsen-Anhalt näher vorgestellt werden. Für die geplanten Ausstellungen wurden weit mehr als 500 Exponate ausgewählt, wie Projektleiterin Tomoko Emmerling ankündigte. Sie sollen unter dem Motto »Here I stand... « von Oktober 2016 bis Anfang 2017 in New York City und Minneapolis gezeigt werden. Als weiterer Standort ist Atlanta im Gespräch. Nach Übersee gehen unter anderem Luthers Mönchskutte, sein Schreib-Set und die Murmeln, mit denen er als Kind gespielt haben soll. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!