»Das ist mein übergeordneter Auftrag«

Der Neubau des Konzertsaals im Kulturpalast Dresden steht vor seinem Richtfest - ein Gespräch mit Michael Sanderling

An der Baustelle des Kulturpalastes Dresden prangt ein großes Transparent mit den Musikern der Dresdner Philharmonie: Zurück 2017. Nun trennen Sie »nur« noch zwei Jahre von der Eröffnung des neuen Konzertsaals. Sind Sie mit dem Bauablauf zufrieden? Wie sicher ist die Eröffnung des Konzertsaals im März 2017?

Nach heutigem Stand ist zu erwarten, dass alles fristgerecht und im Kostenrahmen fertig wird. Wir sind mittlerweile in Deutschland so schlechte Nachrichten gewöhnt, dass man skeptisch sein müsste. Ich bin das nicht, weil ich mich auf die Aussagen der Verantwortlichen sehr verlassen kann und will. Das Jahr 2017 ist ganz sicher anvisiert, wenn auch nicht das erste Quartal. Erst mit dem Beginn des letzten Bauloses werden wir den verlässlichen Endtermin wissen. Dann wissen wir, wann wir mit den Akustikproben beginnen können.

Sie haben das Akustikmodell 1:10 bei der niederländischen Firma Peutz bereits gesehen. Nach Auskunft de...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 940 Wörter (6031 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.