Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Land übernimmt keine Flüchtlinge von Berlin

Potsdam. Brandenburg will keine Flüchtlinge aufnehmen, für die das Land Berlin zuständig ist. Die Aufnahme zusätzlicher Asylsuchender sei derzeit nach Bundesrecht nicht möglich, sagte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) der »Berliner Morgenpost« (Sonntagsausgabe). Die auch von Brandenburg angeregte Prüfung einer Flexibilisierung der Unterbringung sei noch nicht abgeschlossen. Brandenburg habe mit dem Zuwachs an Flüchtlingen genauso zu kämpfen wie Berlin. »Wir können Berlin derzeit nicht helfen«, so Woidke. Auch Brandenburgs Landkreise hätten Schwierigkeiten, geeignete Unterbringungsmöglichkeiten zu finden. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hatte zuvor angeregt, einen Teil der Flüchtlinge, die in Berlin ankommen, in Brandenburg unterzubringen. Sein Sozialsenator Mario Czaja (CDU) erklärte in der Zeitung, dass eine Kooperation beider Bundesländer durch die Nutzung leerstehender Wohnungen in Brandenburg für Flüchtlinge aus Berlin - sollte dies rechtlich möglich sein - für beide Länder sinnvoll wäre. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln