Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Mitschüler offenbar sexuell belästigt

Eberswalde. Jugendliche sollen an einer Schule in Eberswalde (Barnim) Mitschüler sexuell belästigt haben. Nach Bekanntwerden der Vorfälle, die sich Mitte Februar ereignet haben sollen, habe die Schulleitung sofort Anzeige erstattet und das zuständige Jugendamt informiert. Das erklärte Florian Engels, Sprecher des Bildungsministeriums, am Freitag in Potsdam. Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen hatte nach eigenen Angaben im Kreistag mit einer Anfrage auf das Thema hingewiesen. Vorwürfe ihres Fraktionsvorsitzenden Stefan Böhmer, wonach die Vorkommnisse dem Landkreis als Schulträger nicht mitgeteilt und auch im Lehrerkollegium die Umstände der Übergriffe und präventive Maßnahmen nicht besprochen worden seien, wies Engels allerdings zurück. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln