Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Rechtsextreme hetzen gegen Asylheime

Die NPD macht in Brandenburg verstärkt Front gegen neue Asylbewerberheime. Die Zahl der Demonstrationen von Rechtsextremisten hat seit Jahresbeginn deutlich zugenommen.

Potsdam. Die rechtsextreme NPD mobilisiert zunehmend gegen die Einrichtung von Asylbewerberheimen im Land Brandenburg. Bis Mitte Mai seien bereits 14 Mahnwachen und Kundgebungen gegen geplante Heime organisiert worden, teilte das Innenministerium des Landes in einer Antwort auf eine Parlamentarische Anfrage der Landtagsfraktion der Partei Die LINKE mit. Dies seien in etwa so viele Aktionen der extremen Rechten gegen Flüchtlingsunterkünfte wie im gesamten vergangenen Jahr. Im Jahr 2013 hatte es acht derartige Aktionen gegeben.

Auch die Zahl der Demonstrationen von Rechtsextremisten gegen Asylbewerber und Ausländer insgesamt hat in diesem Jahr bereits deutlich zugen...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.