Schubladendenken, adieu

Die Ausstellung »ImEx« konfrontiert impressionistische mit expressionistischen Spitzenwerken

  • Von Martina Jammers
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Brücken bauen: Dieses Thema springt den Besucher an im Epizentrum der Ausstellung mit dem ominösen Titel »ImEx«. Ernst Ludwig Kirchner lässt eine pinkfarbene Dame mit schirmartigem Hut über die Hohenzollernbrücke in Köln spazieren. Ausgefasert - ja, gespreizt - der Pinselduktus. Vis-à-vis in der Diagonale grüßt Claude Monets »Charing Cross Bridge« von 1899. Die Bögen der Brücke erscheinen wie exaltierte Auswucherungen vom Kopfschmuck der Lady. In pudrigen Pastelltönen hat Monet die Eisenbahnbrücke über der Themse erfasst, nein: eher sachte angetupft. Monet liebte das dunstige Flusslicht und den Smog über London. Angelika Wesenberg, die Kuratorin der aktuellen Schau in der Alten Nationalgalerie in Berlin, wollte ursprünglich das Kirchner-Gemälde unmittelbar neben den Monet hängen. Doch dann stellte sie schnell fest: »Kirchner erschlägt Monet«. Und folglich gelangte sie zum Resultat der gebotenen Distinktion.

Zunächst denkt der gene...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1003 Wörter (7097 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.