Werbung

Foyer, Sendung vom 26. Mai

BND: Aufklärung oder Nebelkerzen? / Volksentscheid in Irland

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Was denn nun, SPD: Aufklärung oder Nebelkerzen?

Nach dem Verfassungsschutz folgte der Bundesnachrichtendienst in die Schlagzeilen: Auch diesbezüglich wurde recht schnell klar: es gibt politischen Handlungsbedarf. Die SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi hinterlässt den Eindruck, als wolle sie unbeirrt in Richtung Aufklärung marschieren. Am Wochenende hatte sie einer Zeitung gegenüber erklärt, dass es ein Aussitzen der Affäre mit der SPD nicht geben werde. Dagegen klang das von SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann - fast zeitgleich - schon wieder anders: Der wirbt ja für die Idee eines Ermittlungsbeauftragten. Außerdem stellt er eine Zusammenarbeit der deutschen mit den US-amerikanischen Geheimdiensten nicht in Frage. Darüber unterhält sich Holger Elias von Radio Wanderbuehne im FOYER-Mediengespräch mit dem Chefredakteur des Neuen Deutschland, Tom Strohschneider.


Volksentscheid in Irland: Signalwirkung in Deutschland?

Die Iren machen von sich reden und feiern eine große Party: 62,1 Prozent der Bevölkerung sprachen sich für die Homo-Ehe per Volksabstimmung aus. Wurde in dem katholisch geprägten Land ein gesellschaftlicher Wandel eingeläutet – oder ist er schon in vollem Gange? Woran liegt es, dass der Einfluss und die Autorität der katholischen Kirche im Lande rapide eingebrochen ist? Wie ist die Situation in Europa und Deutschland? Diese Fragen diskutiert Holger Elias in Teil 2 des FOYER-Mediengesprächs mit Tom Strohschneider, dem nd-Chefredakteur.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen