Werbung

Studie: Alleinerziehende sind besonders oft arm

Düsseldorf. Alleinerziehende sind in Deutschland nach einer Untersuchung des WSI-Instituts besonders von Armut bedroht. Etwas mehr als ein Drittel der Alleinerziehenden verdienen laut der am Mittwoch veröffentlichten Studie weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens. Hauptgrund für häufigere Armut von Alleinerziehenden sind nach Angaben des WSI ihre schlechteren Chancen auf dem Arbeitsmarkt. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!