Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Die falsche Christiane

Berichtigung

Nein, es war nicht Christiane von Goethe, die wir gestern im Beitrag zu ihrem 250. Geburtstag zeigten. Die zweiundzwanzigjährige Frau, die Friedrich Bury Anfang 1800 zeichnete, hieß in Wahrheit Friederike Voß. Der Dichter, der die geschätzte Schauspielerin 1793 ans Weimarer Theater geholt hatte, nahm das Blatt in seine Sammlung der »gemahlten Frauenzimme...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.