Nowitzki wird die EM spielen

Zum ersten Mal seit 2011 trägt der Basketballer wieder das Nationaltrikot

  • Von Florian Lütticke, Frankfurt am Main
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Basketball-Deutschland jubelt: Dirk Nowitzki gibt sein Comeback in der Nationalmannschaft. Erstmals wird der Superstar bei der EM bei einem großen Turnier vor heimischem Publikum auflaufen.

Dirk Nowitzki genoss die Spannung. Mit einem breiten Grinsen verkündete der Superstar nach einer halbstündigen Plauderei in neun Worten die Nachricht, die ganz Basketball-Deutschland von einem EM-Märchen träumen lässt. »Ich habe mich entschieden, in Berlin dabei zu sein«, kündigte der 36-Jährige beim Sponsorentermin unter dem Jubel von 300 Fans sein Comeback im Nationaltrikot an. »Meine ganze Karriere hatte ich nie ein Heimturnier. Eine EM im Heimatland ist eine Riesensache.«

Nowitzki hatte letztmals 2011 bei der EM in Litauen für Deutschland gespielt. Damals verpasste die deutsche Mannschaft das Ticket zu den Sommerspielen in London. Der Traum von seiner zweiten Olympiateilnahme nach Peking 2008 spielt für sein Comeback auch eine Rolle. »Klar wäre das ein absolutes Traumziel«, erklärte Nowitzki zu Rio 2016, wollte aber wie immer keine langfristigen Zusagen machen. »Ob ich dann mit 38 auch noch mal auflaufe, das werden wir alles s...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 476 Wörter (3086 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.