Walter Ruge

Kalenderblatt

  • Von Marga Voigt
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Helden seiner Kindheit waren die Polarforscher Nansen, Amundsen und Scott. Dass es ihn selbst einmal an den Polarkreis verschlagen würde, konnte er nicht ahnen. Prägend für Walter Ruge war der Besuch der radikal linken Karl-Marx-Schule in Berlin-Neukölln. Die Ablehnung von Krieg und Faschismus gab ihm der Vater, der »rote Professor«, wie Reformpädagoge Erwin Ruge genannt wurde, mit auf den Weg. Im Klub der sowjetischen Botschaft in Berlin sah Walter Ruge sowjetische Spielfilme in Originalfassung und die Wochenschauen aus Moskau. Der Blutmai 1929, als ein sozialdemokratischer Polizeipräsident auf Arbeiter schießen ließ, und die machtvollen antifaschistischen Kundgebungen im Berliner Lustgarten politisierten ihn.

Acht Monate nach Hitlers Machtantritt emigrierte der Jungkommunist mit dem Va...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 378 Wörter (2610 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.