Werbung

UNTEN LINKS

Ein Flugblatt, auf dem kostenlose Bahnfahrten während des Kirchentages versprochen wurden, ist von den zuständigen Verkehrsbetrieben als Fälschung enttarnt worden. Die Enthüllung sorgte unter den Anhängern der in Stuttgart versammelten Unterabteilung des Glaubens für Verunsicherung. Offenbar rechnen viele damit, dass auch andere Verheißungen sich als Schmu herausstellen könnten. Entsprechende Sorgen griffen umgehend über den Kreis der Kirchentagsgänger hinaus auf die schwäbische Automobilarbeiterschaft über, wo sich schnell Zweifel breitmachten, dass es sich bei den Versprechen, die der Kapitalismus macht, ebenfalls um gefälschte Flugblätter handeln könnte. Auch wurden Befürchtungen laut, der Virus der falschen Verkündigung könne sich bis Bielefeld ausbreiten. Dort wurde für das Wochenende die Herstellung von flugblattartigen Erklärungen erwartet. Die zuständigen Verkehrsbetriebe kündigten bereits an, diese umgehend zu Fälschungen zu erklären. tos

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!