Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Weltkulturerbe und Politikberatung

Günter Stock zieht Bilanz als Präsident der Berlin- Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

»Scheiden tut weh«, heißt es in einem deutschen Volkslied. Tut es Ihnen weh, dass Sie jetzt als Präsident der BBAW scheiden?

Ich sage nicht »Gott sei Dank«, sondern im Gegenteil: Es war ein wunderbares Amt und für mich eine glückliche, erfüllte Lebensphase. Ein wenig Wehmut ist schon dabei.

Wenn Sie auf einer Skala von 1 bis 10 angeben müssten, inwieweit Sie die von Ihnen bei der Amtsübernahme vor zehn Jahren gesteckten Ziele erreicht haben, würden Sie welche Zahl angeben?

Zunächst einmal: Die eigene Tätigkeit zu beurteilen, ist ganz schwierig. Ein wichtiges Anliegen war mir, die Forschung zum kulturellen Erbe auf ein sicheres Fundament zu bringen und auch dort zu halten. Das ist, glaube ich, relativ gut gelungen. Im deutschen Akademienprogramm von Bund und Ländern kommt der Erschließung und Interpretation des kulturellen Erbes für die heutige Welt - ob Marx und Engels oder die Gebrüder Grimm und Humboldt - ein großer Stellenwert zu.

Wich...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.